Abschied von Michael Niggeloh

Veröffentlicht in: Trauer und Abschied | 19

Abschied von Michael Niggeloh

„Stop all the clocks, cut off the telephone…..” (W. Auden, Funeral Blues)

Unsere Schulwelt stand still, als sich unsere Schulgemeinde am Mittwoch von Michael Niggeloh mit einer zutiefst bewegenden Trauerfeier verabschiedete. Sein Freundeskreis, Schüler*innen, Eltern, nicht-lehrende und lehrende Kolleg*innen sowie viele Ehemalige kamen zusammen, um Michaels noch einmal, begleitet von liebevollen und tröstenden Worten, zu gedenken.

Lieber Michael, du warst in dieser Stunde bei uns, und in deiner bescheidenen und herzlichen Art hättest du dich sicher gefreut, wie viel Respekt, Hochachtung und Zuneigung für dich zum Ausdruck kamen. Und es hätte dir sicher auch gefallen, wie viele gute Gespräche es im Anschluss noch beim Zusammenkommen in der Mensa gab.

Eine Gemeinschaft zu stärken ist mit das Schönste, was ein Mensch bewirken kann. Du wirst immer Teil dieser Gemeinschaft bleiben.

Anke Ratusny



Alle sind herzlich eingeladen, ihre Trauer und ihre Gedanken hier zu teilen.

(Wir prüfen die Kommentare, bevor sie freigeschaltet werden.)

19 Antworten

  1. Jan Melzer

    Liebe Schulgemeinde der Gesamtschule Nettetal,

    ich durfte mit Michael Niggeloh sieben Jahre zusammen arbeiten. Meine ursprüngliche Heimat war weit entfernt und trotzdem habe ich mich an der Gesamtschule wie zu Hause gefühlt. Einen Beitrag dazu trug auch Michael bei. Wie euch alle, hat die Nachricht mich zutiefst erschüttert und die Welt verliert mit ihm einen wirklich liebeswerten Menschen. Als Kollege, Freund und Lehrer war er eine Bereicherung für uns alle. Wenn ich an ihn denke, erinnere ich mich, wie er mit einem Lächeln den Raum betrat und andere mit seiner guten Laune ansteckte. Ich freue mich, dass ich mit Michael einen wirklich sehr freundlichen, bescheidenen und vor allem beneidenswerten Menschen kennen lernen durfte. Ich möchte trotz der großen Entfernung zu euch, mein tiefstes Mitgefühl und die enge Verbundenheit mit euch zum Ausdruck bringen und wünsche euch vor Allem viel Kraft und Zuversicht, diese schwere Zeit zu überstehen.

    Jan Melzer, Neuruppin/Brandenburg

  2. Anonym

    Michael Niggeloh, ein Lehrer, der nicht in Vergessenheit geraten wird.

    Sechs ganze Jahre hat er unsere Klassengemeinschaft gestärkt und die zwei darauffolgenden Jahre war er ein toller Mathelehrer.

    Niemals werde ich seinen Spruch vergessen, der mich dazu brachte nicht aufzugeben – „Alles ist schwer, bevor es leicht wird“.

    Ich, als Schülerin, die das Fach Mathe nie besonders gut verstanden hat, habe dennoch den Unterricht von Herr Niggeloh sehr genossen. Er hat nie aufgehört an mich zu glauben und mich motiviert weiterzumachen. Selbst wenn ich es 100 mal nicht verstanden habe, hat er sich die Zeit genommen es 100+1 mal zu erklären.

    Wenn ich mich an Herr Niggeloh erinnere, dann sehe ich ihn in einem Sitzkreis in unserem alten Klassenraum, wo er mit einer langen Liste sitzt. Er hat sich immer viele Gedanken gemacht um unsere Klassengemeinschaft zu stärken.
    Mit viel Enthusiasmus und Leben ging er durch die Schule und verbreitete seine gute Laune.

    Dankeschön, Ruhe in Frieden.

  3. Jolina

    Ich hatte leider nie selber mit ihm Unterrichtet aber als Vertretung war er immer ein toller und ein netter Lehrer. Wir alle trauern und vermissen ihn sehr. Er war ein lustiger Lehrer und war für Späße sehr offen.
    Alles Gute auch für seine Familie und Freunde.
    Ruhe in Frieden

  4. Sascha Lohmann

    Ich als ehemaliger Schüler der bei ihm für ein Jahr Informatik hatte, habe ihn als Lehrer sehr geschätzt und mich mit ihm immer gut verstanden.

    Wenn ich an ihn denke, schießt mir immer als erstes diese Geschichte ins Gedächtnis:
    Im Rahmen des Unterrichts wollte er uns den Film “The Imitation Game: Ein streng geheimes Leben” zeigen. Da die Technik in dem Unterrichtsraum damals aus diversen Gründen nicht in der Lage war das VOD des Films abzuspielen, hat er über Stunden und Tage verschiedenste Wege ausprobiert uns den Film zu zeigen. Nach mehreren Anläufen hatte er diesen Film 1x als physische DVD und 3x als gekauftes digitales VOD. Am Ende haben wir es als Klasse auf einem kleinen Laptop-Bildschirm geguckt. 😂😂

    Diese Geschichte zeigt für mich mit welchem Einsatz und Willen er an gewisse Dinge ran gegangen ist um Wissen zu vermitteln und Ziele zu erreichen.

    Möge er nun in Frieden ruhen 👼. 

    • Hayfa Kassas

      Ein Lehrer den ich nur ganz kurz erleben durfte an der Cafeteriatür , aber sich mit seiner positiven und lachenden Art in mein Kopf geprägt hat. Spaß und Freude hat er ausgestrahlt.
      Seine unter die Haut gehende Gedenkfeier mit so vielen Menschen die ihm vom tiefsten Herzen , Lebewohl gesagt haben , hat mich so überwältigt.
      Ich bin davon überzeugt, dass wer gutes tut und Menschen soviel Freude bereitet immer unter uns bleiben wird .

      Mit tiefsten Respekt an ihrer großartigen Persönlichkeit
      Hayfa Kassas

  5. Miriam Plauk

    Herr Niggeloh hatte immer ein offenes Ohr für die Sorgen seiner Schüler und nahm sich für mich oft über die Informatikstunden hinaus Zeit. 2020 stand mir das Wasser bis zum Hals und Herr Niggeloh war ein Lehrer, dem ich alles erzählen konnte. Manchmal habe ich das Gefühl, dass er von dem was ich erzählte sehr angetan war. Ich bin dankbar für all seine Worte.
    Mit der Zeit wurde die Schule mein zweites Zuhause, auch wenn ich dieses Gefühl in seiner Selbstverständlichkeit nie sonderlich geschätzt habe. – In diesen dunklen Tagen möchte ich am liebsten zurückkehren,

    Zu meiner zweiten Familie.-

  6. Georg Stadeler

    Als ich Schüler war, hätte ich mir so einen Mathelehrer wie Michael Niggeloh gewünscht.
    Er wäre für mich einer der Lehrerinnen und Lehrer, an die ich mich ein Leben lang gerne erinnere.
    Seine Schülerinnen und Schüler standen für ihn an erster Stelle, er hat ganz viel Zeit, Mühe und Sorgfalt in seinen Unterricht und in die Zusammenarbeit mit ihnen investiert. Immer engagiert, hilfsbereit, freundlich und natürlich. Ganz Mathematiker und Mensch.
    Schüler war ich nicht bei ihm, ich war sein Kollege. Dankbar bin ich für manch fachliches und fröhliches Gespräch mit Michael.

  7. Veronika

    Lieber Michael, es ist so traurig und unfassbar, dass du nicht mehr unter uns bist. Ich werde dich in Erinnerung halten als einen liebenswerten Menschen, anderen sehr zugewandt und gutmütig. In Erinnerung bleibt auch, wie du in den Pausen ins Lehrerzimmer gekommen bist, an meinem Platz vorbeigingst und mir ein Lächeln schenktest. Besonders mochte ich, wie du gelacht hast – es klingt noch in meinem Ohr.
    Ich werde dich nicht vergessen.
    Veronika

  8. Ibtissam Amaadachou

    Der Himmel hat einen neuen Engel…

    Lieber Herr Niggeloh,

    Sie waren nicht nur ein passionierter Lehrer, sondern auch ein hervorragender Pädagoge.

    Das Fach Mathematik war für mich mit vielen Ängsten verbunden. Aber mit diesen haben Sie mich nicht alleingelassen. Sie haben mir immer Mut zugesprochen, mich motiviert, waren ein guter Zuhörer und hatten eine Engelsgeduld.

    Sie waren ein herzensguter Mensch, ein wahrer Sonnenschein. Einfach ehrlich und echt!

    Und ich bin dankbar dafür, dass ich Sie kennenlernen durfte. Ich werde Sie immer als liebenswerten und lebensfrohen Menschen in Erinnerung behalten.

    Wir werden Sie niemals vergessen. ♾

  9. Sevda Aktas

    Die Nachricht seines Todes hat mich zutiefst erschüttert…
    Noch vor einigen Wochen sollten wir in einem Seminar Beispiele für Lehrer*innen geben, die uns positiv in Erinnerung geblieben sind und uns bei unserer Berufswahl als Lehrkraft beeinflusst haben. Da erzählte ich über meinen Mathelehrer, der sich auch außerschulisch für uns engagierte und uns beim Lernen für die Abiturprüfung unterstützte.
    Herr Niggeloh hatte immer ein offenes Ohr für uns und war ein sehr hilfsbereiter Lehrer. Er wird mir stets als herzensguter Mensch in Erinnerung bleiben. Seinen Einsatz für uns werde ich immer wertschätzen und niemals vergessen.
    Möge er in Frieden ruhen.

  10. Manuel Dönges

    Lieber Herr Niggeloh,
    Du warst für mich nicht nur ein super Lehrer, sondern dazu auch noch ein herzensguter Mensch, den ich durchaus einen guten Freund nenne.
    Ich bin extrem dankbar dafür, dass du sechs Jahre mein Klassenlehrer warst und mich auch jetzt noch in der elften und zwölften Stufe des Abiturs unterrichtet hast.
    Vergessen werde ich dich ganz bestimmt nie. Wie soll das denn auch möglich sein? Ein so herzensguter und freundlicher Mensch bleibt immer weiter in den Herzen der Menschen, die ihn lieben, weiter bestehen.
    Ich hoffe, du findest nun deinen Frieden und wirst wie ein wahrer “Chef” behandelt.

    Danke für alles, dass du für mich und deine anderen Schüler*innen getan hast.
    Wir alle schätzen dich und sind äußerst traurig über dein plötzliches und schmerzhaftes davongehen.

    In ganz viel Liebe,
    Dein Mani & Familie

  11. Jörg Maack

    Manchmal weiß man erst was man hatte, wenn man es verloren hat. Michael Niggeloh kam an die Schule als ich gerade in die 11. Klasse kam und wurde bis zum Abi unser Mathelehrer. Michael war immer super nett, voller Motivation und plante für uns auch außerschuliche Aktivitäten, wie z. B. das Übernachten in der Schule oder Grillabende. Wenn ich mich an mein Abitur 2011 zurückerinnere, ist Michael immer ein Teil davon. An ein Zitat erinnere ich mich am meisten: Michael meinte einmal, dass ein Studium so toll sei, weil man (im Vergleich zur Schule) das lernen könne, was einem wirklich interessiert. Das motivierte mich, die Fächer zu studieren, die mir in der Schule am meisten Spaß gemacht haben. Und dadurch bin ich heute selbst Lehrer.
    Immer wenn mich jemand fragt, warum ich Lehrer geworden bin, erzähle ich von meinem alten Mathelehrer, der dies vor Jahren zu mir gesagt hatte und ich dadurch irgendwie in dieses “Lehrer-Ding” reingerutscht bin. Erst jetzt wird mir so richtig bewusst, dass ich mein jetziges Leben auch zu einem Teil Michael zu verdanken habe. Jetzt sitze ich hier mit Tränen in den Augen und möchte eigentlich nur danke dafür sagen, lieber Michael. Danke für die tolle Schulzeit, danke für Deine lebenslustige Art und danke für Deine ständige Unterstützung, sodass Ferhat und ich Dich selbst am Abend vor dem Matheabitur noch anrufen konnten und Du unsere Fragen beantwortet hast. Im Nachhinein hätte ich Dir das gerne alles persönlich gesagt, aber manchmal weiß man leider erst, wie sehr eine Person einen selbst geprägt hat, wenn diese nicht mehr da ist…
    Wenn ich in einer Woche nach den Sommerferien vor meiner eigenen Klasse stehe, werde ich an Dich denken.

    Ruhe in Frieden,
    Jörg

  12. Benedikt Kerkhoff

    Wo soll man bloß anfangen, Herr Niggeloh auch liebevoll „Chef“ genannt, war für uns nicht nur ein Lehrer, sondern auch ein guter Freund.
    Vor allem seine gute Laune und sein Lächeln werden wir niemals vergessen. Auch wenn man das Fach Mathematik nicht wirklich mochte, mit Herr Niggeloh war es einfach immer lustig. Wir als sein Freundeskreis sind zutiefst erschüttert gewesen, als wir die Nachricht erhalten haben. Nichtsdestotrotz werden wir ihn als sehr guten Freund mit einem großen Herz in unserer Erinnerung behalten.
    Wir vermissen alles an dir…
    Ruhe in Frieden

  13. Monique Lentz

    Wir sind zu tiefst erschüttert über diese Nachricht . Er war ein toller Lehrer meine Tochter mochte ihn sehr . Wir wünschen der Familie und den Angehörigen viel Kraft in der schweren Zeit. Unser Aufrichtiges Beileid.

    Familie Wyes/Lentz

  14. Erik T.

    „Niemand weiß, was der Tod ist, nicht einmal, ob er nicht für den Menschen das größte ist unter allen Gütern.“ ~ Sokrates

    Herr Niggeloh war ein unfassbar beherzter und leidenschaftlicher Lehrer sowie ein absolut aufmerksamer, lebenslustiger und liebenswürdiger Freund. An guten wie an schlechten Tagen schenkte einem Herr Niggeloh sein offenes Ohr und war immerzu für jeden Spaß zu haben. Eben ein vollkommener Herzensmensch, der in all unseren Herzen und Gedanken ewig leben wird.

    Ruhe in Frieden, Chef!

  15. Anke Ratusny

    Lieber Michael,
    “Schönheit ist ein Licht im Herzen”, dieser Satz ist wie für dich gemacht,
    Dein Herz hat geleuchtet: deine Worte waren immer mit Bedacht gewählt, meistens leise, nie verletzend. Du konntest zuhören, vermitteln, wo es nötig war und warst ein leidenschaftlicher Pädagoge.
    Du wirst uns sehr fehlen, aber dein Leuchten wird bleiben, in der Erinnerung deiner Schüler*innen und deiner Kolleg*innen!

    Anke

  16. Anonymous

    Herr Niggeloh war ein Lehrer, den man sich als Schüler nur wünschen kann. Mit einer Engelsgeduld hat er einen Mathe und Delphi erklärt, ganz egal, wie lange man gebraucht hat, um die Thematik zu verstehen. Aber was er vor allem war: Ein Freund, der immer für einen da war. Danke für alles, ich werde dich vermissen.

  17. Kim Heynen

    Ich kann es nicht glauben.. er war so ein liebenswerter, netter und guter Mensch und ein klasse Lehrer! Mit ihm hat selbst Mathe Spaß gemacht. Mein aufrichtiges herzliches Beileid an Familie, Freunde, Kollegen und Bekannte! Ruhe in Frieden!

  18. Schulgemeinschaft

    Wir, die Schulgemeinschaft der Gesamtschule Nettetal, sind zutiefst erschüttert über die Nachricht vom plötzlichen und unerwarteten Tod unseres Kollegen und Lehrers Michael Niggeloh.
    Unsere Schule verliert einen über die Maßen engagierten Freund und Kollegen und einen äußerst liebenswerten Menschen.
    Wir sind unendlich traurig und werden ihn sehr vermissen!