Zum Artikel springen
Zur Navigation springen


Artikel überspringen — Artikel

Definition "Schulprogramm"

Schulprogrammarbeit ist der Prozess, in dem alle beteiligten Gruppierungen der Schule gemeinsam und langfristig Bestandsaufnahmen machen, Ziele klären, Entwicklungsprojekte planen und umsetzen, Ergebnisse bewerten und dokumentieren.

Grundlage hierfür sind die geltenden Gesetze, Erlasse, Richtlinien und Lehrpläne für die schulische Arbeit, insbesondere in den Bereichen Unterricht und Erziehung.
Das Schulprogramm ist also die Selbstvergewisserung über den schon erreichten Stand der Schulentwicklung und Selbstverpflichtung auf Entwicklungsprojekte für die nächsten Jahre. Der Prozess findet in einem intensiven Dialog mit den Partnern der Schule statt.

Entwicklungsprojekte müssen der Evaluation unterzogen werden. Die Fortbildung der Lehrerinnen und Lehrer kommt für die Schulentwicklung eine bedeutende Rolle zu.


Alle Seiten der Kategorie Schulprogramm


nach oben springen