Zum Artikel springen
Zur Navigation springen


Artikel überspringen — Artikel

Schulvereinbarung zur Berufsorientierung

Berufs- und Studienorientierung ist ein zentrales Anliegen unserer Schule.
Wir wollen, dass jede Schülerin und jeder Schüler im Anschluss an die schulische Ausbildung einen Ausbildungsplatz oder Studienplatz findet, der ihren/seinen Fähigkeiten und Interessen entspricht. 
Das wird dann gelingen, wenn sich Schüler, Eltern und Lehrer frühzeitig darum kümmern.

Alle Beteiligten verpflichten sich, ihren Beitrag dazu zu leisten.

Lehrkräfte - insbesondere Klassenlehrer -
verpflichten sich, die Berufs- und Studienwahl regelmäßig in der Klasse und in der Klassenpflegschaft zu thematisieren, die Angebote zur Information und Beratung rechtzeitig in den Klassen bekannt zu geben und die Teilnahme der Schüler zu koordinieren.

Schülerinnen und Schüler
nehmen die Angebote zur Information und Beratung aktiv und zunehmend eigenverantwortlich wahr und erweitern so ständig ihre Kenntnisse über die Berufsfelder. Wer eine betriebliche Ausbildung anstrebt, bewirbt sich rechtzeitig um eine Ausbildungsstelle und nutzt dazu angebotene Betriebserkundungen und Schnupperpraktika.

Eltern
unterstützen ihre Kinder bei der Berufsfindung. Sie motivieren dazu, die Angebote der Schule intensiv zu nutzen, ergänzen sie um eigene Erfahrungen aus dem privaten Bereich und helfen ihnen bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Sie nehmen die Beratungs- und Informationsangebote der Schule regelmäßig wahr.

 


Alle Seiten der Kategorie Berufsorientierung


nach oben springen