Zum Artikel springen
Zur Navigation springen


Artikel überspringen — Artikel

Sparkasse Krefeld (II)

Patenschaft mit der Sparkasse Krefeld – Gut für Bildung und Zukunft in der Region!

Seit dem 13. Mai 2011 besteht eine Patenschaft zwischen unserer Schule und der Sparkasse Krefeld, die am 31. Mai dieses Jahres nach einem gemeinsamen Rück- und Ausblick von Vertretern der Gesamtschule Nettetal (Hr. Schiefelbein, Hr. Praetor) und der Sparkasse Krefeld (Hr. Dohmen, Hr. Bienefeld) erfolgreich verlängert wurde.

Darüber, dass eine Sparkassen-Schulpatenschaft eine klassische Win-win-Situation darstellt, waren sich schon am 18. Januar 2012 alle Teilnehmer eines ersten Reflexion-Workshops in den Räumen der Sparkasse Krefeld einig gewesen. Unter der Leitung von Fr. Oymanns und Hr. Hösen (Sparkasse Krefeld) waren bisherige Bausteine der Patenschaft sowie deren Umsetzungsstand konstruktiv besprochen und etwaige künftige Felder der Zusammenarbeit erörtert worden.

Der Terminus Win-win-Situation erscheint insofern angebracht, weil Schul- und Bankseite gleichermaßen Gewinner der Kooperation sind: Über den Förderverein können durch die Sparkasse Krefeld u.a. unsere erfolgreichen Berufseinstiegsbegleiter im erheblichen Maße kofinanziert werden – während die Gesamtschule z.B. Materialien des Sparkassen-Schulservice für einen didaktisch-methodisch zeitgemäßen Unterricht in den Arbeitslehre/ Wirtschaft-Kursen der Sekundarstufe I nutzt. Weitere Bausteine der Patenschaft, die zunehmend an unserer Schule institutionalisiert werden oder bereits worden sind, sind u.a. das Planspiel Börse, gemeinsame Unterrichtseinheiten mit Dozenten der Sparkasse Krefeld, eine Teilnahme am Deutschen Gründerpreis (Projektkurs Sozialwissenschaften Jg. 12), ein Austausch mit Auszubildenden der Sparkasse Krefeld im Rahmen der berufskundlichen Nachmittage und andere Leistungen, die der Unterstützung der Berufs- und Studienvorbereitung in Mittel- und Oberstufe aktiv dienen.

Merlin Praetor


nach oben springen