Zum Artikel springen
Zur Navigation springen


Artikel überspringen — Artikel

Jahresbericht 2015

Das dritte Jahr meiner Amtszeit liegt hinter mir.

Auch im zurück liegenden Jahr 2015 überstützte der Förderverein wieder diverse Projekte und ehrenamtliches Engagement. Ich danke meinen VORSTANDSKOLLEGINNEN UND KOLLEGEN für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit und tatkräftige Unterstützung.

Ganz besonderer Dank geht an alle Vereins-Mitglieder sowie die zahlreichen Sponsoren, ohne deren finanzielle Zuwendungen wir die Vereinsarbeit und die damit verbundenen Förderungen nicht leisten könnten.

Im zurückliegenden Jahr gab es  3 VORSTANDSSITZUNGEN – nämlich am 03.02.2015, am 18.03.2015 mit anschl. JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG; am  18.08.2015  mit anschließender außerordentlicher Mitgliederversammlung.

Ebenso präsentierte sich der Vorstand am TAG DER OFFENEN TÜR im  28.November 2015 – und hielt eine Kurz-Versammlung/Besprechung ab.

Ebenso fand auch im Jahr 2015 wieder ein DANKESCHÖN-ESSEN statt für alle Cafeteria-Tätige, Lesepaten und andere Ehrenamtliche. Der Vorstand des Fördervereins war ebenfalls anwesend.

Zu Beginn des Jahres musste Frau Deutges aus privaten Gründen ihr Amt als Schriftführerin abgeben – erfreulicherweise hat sich dazu unser Vorstandsmitglied Frau Susanne Weyers bereit erklärt, dieses Amt zu übernehmen.

In Abänderung unserer Statuten wurden bei der JHV 2015 zwei neue Beisitzer in den erweiterten Vorstand berufen: Frau Silvia Mekuwolu und Herr Georg Russmann.

Folgende Maßnahmen wurden in 2 0 1 5  gefördert:

  1. Buskosten für Erinnerungskultur /Hr. Golla    ca. 300 €
  2. Restgeländer Cafeteria – Vorplatzgestaltung    ca. 2400 €
    Leider hatten wir hier schon schnell einen Vandalismus Schaden
    in Höhe von 300 € zu beklagen, welcher von der Stadt nicht übernommen wurde.
  3. Aquarium ( Futter/Pflege/Zubehör)    ca. 75 €
  4. Kunstprojekt  KUNST IM PARK    ca. 134 €
  5. Zuschuss zum Arbeitsplatz von 2 behinderten Menschen    1.750 €
  6. Ausschwitz – Fahrt    900 €
  7. Bücher für FLÜCHTLINGSKINDER /    ca. 300 €  (Frau Scheydt)
  8. Teichsanierung    ca. 300 €
  9. Tischtenniskeller / Eigeninitiative     ca. 300 €
  10. DASA-Arbeitswelt Dortmund/ Berufsfindung 9. Klasse     ca. 600 €
    sowie soziale Unterstützung für bedürftige Familien

Dann hatten wir das Glück, doch noch in den Genuss der Förderung der SPARKASSE KREFELD  - - anl. ihres 175-jährigen Bestehens – in Höhe von 400 € zu gelangen. (Hier hat sich der Aufwand des Vorstandes gelohnt.) Hiermit wird das STEIMEL-Gewalt-Präventions-Projekt gefördert.

Für die Zukunft stehen einige personelle Veränderung im Vorstand an und ich hoffe, dass wir hier zu einer guten Nachfolge finden.

Auch für das Jahr 2016 wollen wir die an uns herangetragenen Anträge mit Wohlwollen und im Sinne unserer Schulgemeinde bearbeiten und möglichst vieles umsetzen.

Ideen aus der Mitgliedschaft - sprich: von den Eltern - sind immer gerne erwünscht.

im Februar 2016
Uwe Kersebaum


Alle Seiten der Kategorie Förderverein


nach oben springen