Zum Artikel springen
Zur Navigation springen


Artikel überspringen — Artikel

Dritter Platz beim NRW-#Hackathon

Den dritten Preis, und damit verbunden ein Preisgeld von 1000,00 Euro, gewinnen unsere Schüler Jan Niklas Backes, Philipp Beekers, Florian Kettner und Jan Venten  aus dem 10. Jahrgang beim ersten sogenannten #NRWHackathon für Lern-Apps der Landesregierung NRW für Informationstechnik (CID).  Mit dem #NRWHackathon  soll OpenData als Basis für Lern-Apps diskutiert werden; er ist ein wichtiger Baustein, mit dem der NRW 4.0-Kongress am 4. März 2015 mit dem Schwerpunktthema „Lernen im digitalen Wandel“ vorbereitet werden soll.

Am Samstag, den 27. Februar 2016, besuchen unsere vier Schüler das Haus der Universität in der Landeshauptstadt Düsseldorf. Eingeladen sind insgesamt über 60 TeilnehmerInnen, die sich zu zehn Gruppen zusammengeschlossen hatten, und welche die besten Ideen und Prototypen von Smartphon-Apps real in Schulklassen, Hörsälen und anderen Bildungseinrichtungen zum Einsatz kommen lassen sollen.

Präsentation einer Sport-App

Was ist die Aufgabe? „Nach einer bestimmten Vorbereitungszeit in einem Arbeitsraum musste jedes Team am Abend in 4,5 Minuten seine Idee präsentieren, dabei mussten wir unsere Mitstreiter von unserer Idee überzeugen“, erklärt Jan Niklas Backes. „Wir haben unser InstallYourSport-App präsentiert, die wir neben zwei anderen Apps am 17. Februar schon in der Geschäftsstelle open.NRW vorgestellt hatten.“

Der Deutschlandfunk (Kai Rüsberg) berichtet über den #NRWHackathon am 1. März 2016: „ Dabei sind auch mehrere Schüler, wie Florian Kettner aus der 10. Schulklasse einer Gesamtschule am Niederrhein. Zusammen mit drei Klassenkameraden ist er mit der Idee einer App angereist, die mehr Abwechslung in den Sportunterricht bringt. Um Interesse an neuen Sportarten zu wecken, Abwechslung in Sportunterricht zu bringen oder wenn man einen Schulwechsel durchgeführt hat. In einem Menü kann man die Wunschpartner auswählen, die man näher kennenlernen möchte und weitere persönliche Einstellungen vornehmen. Die App zeigt dann Orte auf der Karte, wo passende Sportplätze, Vereine oder Anbieter für die ausgewählte Sportart sind. Natürlich gibt es auch gleich Telefonnummern und Adressen der Auswahl. Klassenkamerad Jan Fendten (richtig: Venten) testet das System auf seinen Laptop am Beispiel BMX-Radfahren.“

Tolles Klima in Düsseldorf

Und auf der Homepage der Landesregierung NRW,  #opennrw, ist zu lesen:
„Besonders im Fokus stand der Austausch und das Netzwerken der verschiedenen Teilnehmergruppen: Entwickler, Schule, Wissenschaft, Verwaltung/Politik und Interessierte/Presse. Die Teams bestanden in den meisten Fällen aus gemischten Gruppen. Es wurde intensiv diskutiert, konzipiert und programmiert. Die Teams konnten den Startschuss kaum abwarten und waren sofort in ihren Arbeitsräumen verschwunden. Insgesamt war es ein kreatives und tolles Klima während des gesamten Tages.“

Dem stimmt auch Florian Kettner aus dem 10. Jahrgang zu: „Es war so ein nettes Klima. Die Leute waren alle so offen! Wir sind mit allen Teilnehmern in persönlichen Kontakt gekommen. Die Klischees, die wir über die Nerds im Kopf haben, haben sich überhaupt nicht bestätigt!“

Weitere Einladungen folgen

Philipp Beeker berichtet: „Wir waren den ganzen Tag unterwegs! Die Auszählung der Stimmzettel erfolgte erst am späten Abend. Gegen 21.30 Uhr stand das Ergebnis fest.“
Und die ganze Mühe hat sich ja gelohnt! Im Namen der ganzen Schulgemeinschaft sagen wir „HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH“! Wir sind stolz darauf, unsere SchülerInnen bei der Entfaltung ihrer Stärken und Potentiale unterstützen zu können.

Und unsere vier Jungs werden sich jetzt nicht ausruhen können, denn die nächsten Termine stehen schon fest. Jan Venten: „Am 21./22. März sind wir zu einem zweitägigen Open Data-Hackday in Moers eingeladen, dem „Hackday. Code for Niederrhein“. Florian Kettner ergänzt: „Beim Hackathon waren auch Leute aus dem Sportministerium, also dem „Ministerium für Familie, Kinder, Jugend Kultur und Sport“, mit denen wir in Kontakt gekommen sind. Von denen werden wir demnächst auch eingeladen, um unsere Install-your-Sport-App vorzustellen.“
Heißt: Wir werden demnächst wieder von unseren vier Jungs aus dem 10 Jahrgang hören und lesen!

von Julietta M. Breuer


Weitere Infos für Interessierte:

https://open.nrw/de/startseite

http://www.deutschlandfunk.de/hackathon-in-nrw-entwicklung-von-lern-app-prototypen-an.680.de.html?dram:article_id=347048

de/aktuelles/nachrichten/presseartikel/teilnehmer_nrwhackathon_gesamtschule_nettetal_zu_besuch_bei_open.nrw.xhtml


nach oben springen