Zum Artikel springen
Zur Navigation springen


Artikel überspringen — Artikel

Brückenbauprojekt 2016

Der 10. Jahrgang des Wahlpflichtunterricht Naturwissenschaft arbeitet in Forscherteams an der tragfähigsten Konstruktion einer Brücke, bei möglichst geringem Eigengewicht. Die Schülerinnen und Schüler setzen sich mit den Vor- und Nachteilen der verschiedenen Materialen und Konstruktionsarten realer Brücken auseinander. Sie lernten die Wirkungen verschiedener Kräfte wie Druck-, Zug- und Scherkräfte kennen.

Dann ging es an die Planung der eigenen Brücke. Das Material war nicht etwa Stein, Beton, Holz oder Stahl, sondern die Brücken wurden aus Spaghetti gebaut. Am Ende des Projektes wurden sie von einer Jury bewertet. Neben der angefertigten Projektmappe, dem Design, der Einhaltung vorgegebener Rahmenkriterien und der Verarbeitung wurde die Traglast getestet.

Die Brücken war viel zu schön für den Test, aber die Schülerinnen und Schüler wollten es nun unbedingt wissen: Welche Brücke würde wohl die größte Last bei möglichst geringem Eigengewicht tragen?

Barbara Merzenich
17.06.2016

 

Kursmappe zum Download


Alle Seiten der Kategorie MINT-Artikel


nach oben springen