Zum Artikel springen
Zur Navigation springen


Artikel überspringen — Artikel

Von wegen Wahlmüdigkeit!

Offener Brief zur Landratswahl 2015:

Aus unserem Geschichtskurs im 11. Jahrgang haben über 50 % am 13. September an der Landratswahl teilgenommen. Immerhin! Es wären sicher viel weniger gewesen, wenn wir uns im Unterricht nicht mit dem Thema beschäftigt hätten. Aber es wären sicher viel mehr gewesen, wenn wir gezielter angesprochen worden wären. Keiner von uns Schülerinnen und Schülern hatte das Gefühl, dass sich die potentiellen Landräte für uns Jung- und Erstwähler interessieren. Wir sind beispielsweise zu keiner Veranstaltung eingeladen worden, in der sich uns die Kandidaten vorgestellt hätten, und das wäre sicher am besten gewesen: Eine Veranstaltung für jugendliche Wählerinnen und Wähler, so wie sie im Mai 2014 im Rahmen der Kommunalwahl in Lobberich mit den Bürgermeister-Kandidaten stattfand. Angesichts der Tatsache, dass wir den Ganztag haben (sprich: mehrfach bis 16.30 Uhr Unterricht), wäre es jedoch besser, dass solche Veranstaltungen während der Schulzeit stattfinden. Auch, damit alle verpflichtet sind teilzunehmen.

Geschichtskurs Jg. 11
Gesamtschule Nettetal

(i.A. die Kurssprecherin Katharina Mertens)

 

Nachrichten-Archiv 2015


nach oben springen