Zum Artikel springen
Zur Navigation springen


Artikel überspringen — Artikel

Unsere Schüler-Lotsen gehen von Bord

Thomas Christians und Katerina Charalambakis – drei Jahre lang leiteten sie die Schülervertretung (SV) in der Sekundarstufe II an der Städtischen Gesamtschule Nettetal. Von 2015 bis 2018 waren sie mit dem SV-Team so vielfältig tätig, dass zur 25-Jahr-Feier der Gesamtschule in diesem Jahr auch schnell „25 Projekte der SV“ zusammengestellt werden konnten.

Auszüge aus der Abiturrede 2018: Talente nutzen

In seiner Abiturrede, die der Schülersprecher am 7. Juli 2018 im Seerosensaal in Lobberich hielt, erinnerte Thomas an diese drei Jahre:

„Drei Jahre, so lange war die Zeit für uns in der Oberstufe. […] Wir haben neue Menschen kennengelernt, andere haben uns verlassen. Gruppenzusammensetzungen haben sich verändert, Freundeskreise sich erweitert. Wir mussten neue Entscheidungen treffen und alte überdenken. […] Es hat sich vieles für uns verändert. Und nicht zuletzt auch wir uns. Im Grunde werden uns Veränderungen wie diese unser Leben lang begleiten, aber so viele entscheidende wie im letzten Jahr und den nächsten – vielleicht vier, fünf, sechs Jahren, werden es vielleicht nicht mehr sein.“

Später reflektiert Thomas Christians über die Talente, welche der Abiturjahrgang hat:

„Wichtig ist, sich zu fragen, wie man diese einsetzt. Macht man etwas aus ihnen oder vergräbt man sie ganz tief in sich? Setzt man sie ein, nur um sich selbst oder auch um anderen zu nützen? Es liegt an jedem einzelnen von uns, sich diese Fragen immer wieder zu stellen.“

Schulprofil mitgestaltet

Thomas und Katerina haben ihre Talente in den letzten drei Jahren für ihre Arbeit mit dem SV-Team immer zu nutzen gewusst. Maßgebliche Innovationen, die natürlich auch das Schulprofil geschärft haben, waren unter anderem:

- die Kooperation mit der Realschule in Kaldenkirchen: Eine Rallye mit den Klassen des fünften Jahrgangs durch Kaldenkirchen sowie ein Tischtennisturnier mit den Jahrgängen 5 und 6 und ein schulübergreifender SV-Workshop im Schuljahr 2016/17 (siehe RP vom 07.10.2015: gesamtschueler-zu-besuch-in-der-realschule-nettetal);

- die Einrichtung einer eigenen Homepage für die SV, auf denen sie ihre Projekte, Neuigkeiten und Fotos veröffentlicht (Link sv.ge-nettetal.de)

- die Schulung und der erstmalige Einsatz von Schülerlotsen an Verkehrsknotenpunkten in Breyell, wodurch eine Lücke in diesem Nettetaler Stadtteil geschlossen werden konnte (mit-warnweste-und-schildern-soll-der-schulweg-sicherer-werden);

- die Mitarbeit und Weiterentwicklung unseres Regelkanons, der um eine Pausenregelung für den 10. Jahrgang erweitert wurde;

- die Wiederbelebung der Karnevalsfeier, der ein langer, arbeitsreicher und manchmal auch steiniger Weg vorausging (die SV musste ein „Sicherheitskonzept“ erarbeiten, organisierte ein Casting, um Auftritte auszuwählen etc.), der dann aber in 2017 und 2018 in die großen Auftritten der Prinzenpaare mündete (2018 war das Prinzenpaar Sabine und Alex Kast – Lehrerin und Lehrer an der Gesamtschule Nettetal!;

- der Eisverkauf in den Sommermonaten, mit dessen Erlös die Kühltruhen in der SV-Hütte und der Jahresausflug der SV finanziert werden. So fuhr die gesamte SV ab Jahrgang 7 in diesem Schuljahr am 10. Juli in den Movie-Park nach Bottrop.

Leitungskompetenz gefragt

Die obligatorische Arbeit in der Schülervertretung verlangte von ihrem gewählten Schulsprecherpaar, von Thomas und Katerina,  Leitungskompetenzen: eine Versammlung mit 79 Klassen- und StufensprecherInnen zu planen und zu leiten, um zu Schuljahresbeginn die anstehenden Aufgaben zu besprechen und zu verteilen, will gelernt sein. Aus der Vollversammlung heraus gründeten sie dann vor drei Jahren eine sogenannte Kerngruppe von rund 12 Klassen- und StufensprecherInnen (die Zahl und Namen wechselten in den drei Jahren), die sich jede Woche (!) in der Mensa zur Besprechung traf, darunter Alina Bäumges, Lena Borger, Katerina Charalambakis, Thomas Christians, Max Chudyk, Celine Glaeser, Pia Hantel, Dominik Hölzel, Sara Kohn, Leonita Malaj, Tobias Mäurer, Alina Pendan, Ena Pendan, Nils Peters, Paula Russmann, Hendrik Schatten. (Entschuldigung, falls ein Name versehentlich vergessen wurde!)

Geschult wurden einige unserer Schülervertreter im SV-Seminar-Weiterbildung in Bonn unter dem Motto „Einmischen will gelernt sein“, woran Thomas Christians, Celine Glaeser, Pia Hantel und Tobias Mäurer in 2016 teilnahmen. Ergebnisse, die für die Arbeit an der Gesamtschule hilfreich sein konnten, stellten sie auf der ersten Lehrerkonferenz (rund 90 Personen) vor.

Preis beim Bundespräsidenten abgeholt

Ein persönlicher Höhepunkt für Thomas in seiner „Karriere als Schülersprecher der Gesamtschule Nettetal“ war sicherlich das Treffen mit dem damaligen Bundespräsidenten Joachim Gauck in Berlin, bei dem er, zusammen mit der damaligen Schülersprecherin Sascha Reese und dem Team der Gesamtschule, die Auszeichnung „Starke Schule. Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen“ entgegennahm (bundespraesident-zeichnet-starke-schule-aus). Gerne erinnert sich Thomas aber auch an die Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl 2017 (bundestagswahl-die-sorgen-der-juengeren) und die Mitarbeit im „Europäischen Jugendparlament in Nettetal“ zurück, an dem er mit den Schülerinnen Oriane Gommans und Celine Glaeser, damals Schulsprecherin im 11. Jahrgang, teilnahm. (europas-jugend-kommt-ins-rathaus ODER junge-europaeer-tagen-im-rathaus ODER europa-und-die-deutsche-wiedervereinigung.)

Die Gesamtschule Nettetal ist mächtig stolz, eine so engagierte Schülervertretung zu haben und  freut sich, mit allen Mitgliedern der SV in Kontakt zu bleiben. Wir sehen uns spätestens beim nächsten Ehemaligentreffen.

Für Interessierte weitere Hinweise:                                                                  

 

Nachrichten-Archiv 2018


nach oben springen