Zum Artikel springen
Zur Navigation springen


Artikel überspringen — Artikel

Sowi-Unterricht im Landtag NRW

Am Mittwoch, dem 4. September 2019, besuchten wir, die beiden Sozialwissenschaftskurse des 12.Jahrgangs, gemeinsam mit Frau Brosterhus, Herrn Praetor und unserem Schulleiter Herrn Gielkens den Landtag NRW in Düsseldorf.

Um 11 Uhr trafen wir uns am Bahnhof in Breyell und fuhren von dort aus mit dem Zug nach Düsseldorf. Dort angekommen nahmen wir die nächstmögliche Straßenbahn, die uns zum Landtag führte. Am Landtag angekommen, stellten wir fest, dass uns noch etwas Zeit blieb, doch als auch das Warten vorbei war, konnten wir endlich das Gebäude betreten.

Als erstes mussten wir alle durch eine Sichherheitskontrolle und darauf konnten wir unsere Jacken und Taschen in der Garderobe lassen. Als nächstes warteten wir darauf, den Plenarsaal betreten zu dürfen. Im Plenarsaal angekommen nahmen wir, gemeinsam mit einer weiteren Schulklasse, Platz auf den Sitzen der Abgeordneten, woraufhin wir in Empfang genommen wurden und uns Allgemeines über den Landtag NRW erklärt wurde. Danach wurde die 1.Lesung eines Gesetzentwurfes nachgestellt, wobei einzelne Schüler verschiedene Rollen übernahmen und teilweise Reden halten mussten. Das Thema des Gesetzentwurfes lautete „Zukunftsperspektiven für junge Menschen schaffen - Wahlrecht ab Geburt?“. Eine solche Diskussion in der Kulisse des Landtags führen zu dürfen war auf jeden Fall ganz anders als wie üblich im Klassenraum und auch viel spannender. Nach diesem Programmpunkt versammelten wir uns in einem der Sitzungsräume der CDU-Fraktion. Dort trafen wir auf den Landtagsabgeordneten Herrn Dr. Marcus Optendrenk von der CDU. Nachdem dieser sich uns vorgestellt hatte, bekamen wir die Möglichkeit, ihm Fragen zu stellen. Unter anderem unterhielten wir uns gemeinsam beispielsweise über seinen Beruf und seinen Alltag als Abgeordneter sowie aber auch über politisch aktuelle Themen wie Verbesserung der öffentlichen Verkehrsmittel und die innere Sicherheit Deutschlands. Zum Ende hin bedankten und verabschiedeten wir uns von Herrn Dr. Optendrenk und gingen gemeinsam in die Cafeteria des Landtags, wo wir noch auf Kuchen und Getränke eingeladen wurden. Um 16:30 Uhr machten wir uns dann wieder mit dem Zug auf den Heimweg.

Abschließend können wir nur sagen, dass es ein sehr interessanter Tag war und mal eine andere Art von Unterricht, zu der wir jederzeit wieder Ja sagen würden. An der Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an den Landtag NRW, Herrn Dr.Optendrenk für seine Zeit und an unsere Lehrer, die das alles überhaupt ermöglicht haben.

Maite, Jg.12

Nachrichten-Archiv 2019


nach oben springen