Zum Artikel springen
Zur Navigation springen


Artikel überspringen — Artikel

Schulsanitätsdienstausbildung beendet

17 Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Nettetal aus dem 10. Jahrgang sind von ihrem Lehrer und Malteser-Hilfsdienst-Ausbilder Volker Aschenbach seit September 2014 in 42 Unterrichtseinheiten zum Schulsanitäter bzw. zur Schulsanitäterin ausgebildet worden.

Zum Abschluss ihrer Fortbildung überreichte ihnen Gabi Lommetz, Leiterin der Abteilung Ausbildung beim Malteser Hilfsdienst e.V. in Krefeld, sowie der Stadtbeauftragte der Malteser für Nettetal, Willi Pollmanns, am 11. März 2015 die Ernennungsurkunden. Zudem bekamen die Schülerinnen und Schüler zwei Sanitätsdienstrucksäcke im Wert von ca. 500 € überreicht. Lehrer Aschenbach, der die Zusatzqualifikation an der Gesamtschule schon zum vierten Mal durchgeführte, freut sich: „Das sind zwei Einsatzrucksäcke, die speziell für den Schulsanitätsdienst ausgestattet sind.“

Julietta M. Breuer

 

Zu den Fotos:

Fotos 1-2: Gruppenfotos mit den 17 Schülerinnen und Schülern, welche die Sanitätsausbildung erfolgreich beendet haben.

Foto 3-4: Irene Sieker (2.v.l.), stellvertretende Schulleiterin, dankt den Schülerinnen und Schülern des 10. Jahrgangs im Namen der Schulleitung.

Foto 5: Die Schülerinnen und Schüler verfolgen die Ansprachen.

Foto 6: Zwei Schulsanitätsrucksäcke werden übergeben. V.l.n.r.: Willi Pollmanns und Gabi Lommetz vom Malteser Hilfsdienst e.V., Irene Sieker und Volker Aschenbach von der Gesamtschule Nettetal.

Foto 7-9: Reporterin Inge van den Bruck im Einsatz.

Foto 10-11: Nahaufnahmen einzelner Schülerinnen und Schüler.

Nachrichten-Archiv 2015


nach oben springen