Zum Artikel springen
Zur Navigation springen


Artikel überspringen — Artikel

Rote Köpfe trotz des schlechten Wetters

Gesamtschüler laufen für Kinder in Rumänien.

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 12 der Gesamtschule Nettetal liefen am heutigen Mittwoch unter dem Motto "Lauf um den See" in Lobberich, um das gemeinnütziges Hilfsprojekt "Samariteanul Milos" für Kinder, die in einem Kinderheim in Rumänien leben, zu unterstützen.

Für das leibliche Wohl der Läufer und Zauschauer sorgte ein von der Sufe 12 organisierter Stand, an dem Kalt- und Heißgetränke, sowie Kuchen und andere Leckereien erworben werden konnten.

Ausgerüstet mit Kaffee und Kuchen spornten die Eltern und andere Zuschauer rund um den Windmühlenbruch, den Schauplatz des Spendenlaufs, die Schülerinnen und Schüler mit Megafon und motivierenden Zurufen an.

Auch für die Sicherheit der Läuferinnen und Läufer wird gesorgt: Der Sanitätsdienst der Schule steht stets bereit, um im Notfall eingreifen zu können. Lehrerinnen und Lehrer zeigen ebenfalls Engagement und drehen zusammen mit den Schülern fleißig ihre Runden.

Die im Rahmen des Laufs eingenommenen Spendengelder fließen zu einem großen Teil in das oben genannte Hilfsprojekt. Der restliche Teil geht an die Schülervertretung der Gesamtschule Nettetal, die mit Hilfe der Spenden das Freizeitangebot der Schule erweitern möchten, um einen aktiveren Schulalltag für alle Schüler gestalten zu können.

Wir danken der gesamten Schulgemeinschaft, der Stadt Nettetal sowie der Kath. Grundschule Lobberich, die uns die Toilettennutzung erlaubt hat, für ihre Unterstützung.

An alle Schülerinnen und Schüler: ihr wart super!

Jonas Blomberg, Jg. 12

Nachrichten-Archiv 2014


nach oben springen