Zum Artikel springen
Zur Navigation springen


Artikel überspringen — Artikel

Lollis und Rosen

Viele Schülerinnen und Schüler ließen sich am 14. Februar 2013 untereinander wissen: "Best friend" – oder was auch immer die Rose oder der Herzlolli zu bedeuten hatte, den die Abi-Zeitungs-Gruppe in diversen Klassen und Kurse anonym verteilte.

155 Rosen und Lollis waren es genau, die meisten im 8. Jahrgang. Eine prima Service-Leistung, deren Erlös in die Abitur-Kasse floss. Doch der Gewinn musste vorher erarbeitet werden: In Freistunden stellten die 13 er ihr Organisationstalent unter Beweis, setzen sich in den Pausen vor die Mensa, um Bestellwünsche entgegenzunehmen, führten eine Kasse für die Vorbestellungen, führten Listen ... und bequatschten so manche Klassenlehrperson, doch freundlicherweise für ihre ganze Klasse einen Lolli auszugeben. "Hat der Lehrer n.n. auch gemacht."

Und am Valentistag dann: Wo ist denn wer, bitteschön, in welchem Raum zu finden? Gar nicht so einfach an einer Gesamtschule mit den vielen Differnezierungsräumen und den vielen Grund- und Erweiterungskursen in der Sek. I. Eine  Frage der perfekten (oder manchmal auch weniger perfekten?) Organisation.

Wir danken dem Abi-Team! Besonders aber Tasmin, die den Weg nach Leuth und zum Handelshof nicht gescheut, und Danielle, die den "Papierkram" übernommen hat! Vergesst nicht,  noch vor eurem letzen Schultag im März den 12ern bewährte Tipps und Ratschläge mit auf den Weg zu geben.

(Auf den Fotos sind in Aktion zu sehen: Tasmin H., Kim L., Franzi F., Anna W.)

Julietta Breuer

Nachrichten-Archiv 2013


nach oben springen