Zum Artikel springen
Zur Navigation springen


Artikel überspringen — Artikel

„NRG”: Zusammen grooven

Seit Musiklehrer Galal Marzouk 1999 an die Gesamtschule Nettetal in Breyell kam, gibt es auch die Schulband „NRG”. Inzwischen hat die Band ein hohes Niveau erreicht. Repertoire und Akzeptanz wachsen, die Auftritte - auch extern - nehmen zu.

von Uli Rentzsch

Breyell. „Wir haben nicht mehr viel Zeit, ich glaube, wir müssen Extraproben einrichten”, sagt Galal Marzouk, Musiklehrer an der Gesamtschule Nettetal. Kein Murren, kein Widerspruch ist zu hören. Noch sitze das Programm für den musikalischen Teil beim Improtheater-Workshop in der Nettetaler Stadtbücherei in drei Wochen nicht bis ins letzte Detail. Wenn die Schulband  "NRG" dann am 23. November live auftritt, soll natürlich nichts schief gehen.

NRG möchte die Songs unplugged präsentieren. Ronja spielt den Akustikbass, Louis sitzt auf seinem Cajon, Malin übernimmt die Vocals, Alina das Tambourin und die Keyboards, Sophia die akustische Gitarre.

Zum Foto: Musiklehrer Galal Marzouk (links) führt die Band behutsam durch die Probe (von links): Ronja, Louis, Sophia, Malin und Alina.

„Why So Serious?”, im Original von Alice Merton interpretiert, steht heute auf dem Programm von „NRG”. Galal Marzouk nimmt sich Zeit, Ronja den Basslauf zu erklären, bespricht dann mit Alina, welche Akkorde sie auf dem Keyboard setzen kann. Details des Arrangements werden besprochen. Einige Male läuft die CD noch mit, bald hat die Schülerband aber Fuß gefasst und findet auch ohne die akustische Unterstützung durch den Song. „Es ist ganz wichtig, dass die Musiker aufeinander hören, um zusammen grooven zu können”, erklärt Galal Marzouk.

Welche Songs ins Repertoire aufgenommen werden, entscheidet die Band. In der WhatsApp-Gruppe wird schnell geklärt, was gefällt und was nicht. Und schon geht's an die Arbeit

Auch privat steht für die Bandmitglieder die Musik im Fokus. Beispielsweise Klavierunterricht oder auch Gesangsunterricht schulen Können und Gehör, die nötige Begeisterung für die Schülerband steht außer Frage: „Nach einem anstrengenden Schultag tut es außerdem richtig gut, mit der Band zu proben”, sagt Malin.

Wäre da nicht ein Problem: Nach dem Abitur ist auch das Ende in der Schülerband in Sicht. Aktuell muss im kommenden Sommer der Part von Sophia neu besetzt werden. „Anfragen haben wir viele”, sagt Galal Marzouk. Mit der Zeit sei die Qualität der Band deutlich gestiegen, so dass gezielt nach neuen Mit-gliedern gesucht werden kann. Das könne man auch daran ablesen, dass NRG immer häufiger gefragt werde, inzwischen auch für schul-externe Auftritte. Die Schulleitung stehe der Band zudem sehr positiv gegenüber – NRG sei ein Aushängeschild der Gesamtschule.

„Können wir noch einmal die erste Strophe mit Refrain durchgehen?”, fragt Galal Marzouk. Louis zählt vier vor, dann setzt Ronjas Bass ein.

Fakten:

Nachrichten-Archiv 2018


nach oben springen