Zum Artikel springen
Zur Navigation springen


Artikel überspringen — Artikel

Gepflegtes Outfit für den Schulgarten

… kein Problem für ein bunt gemischtes Team aus Schülern, Lehrer*innen  verschiedener Fachschaften und dem Schulleiter unserer Schule.

Ziel war es, dem Schulgarten die rechte Pflege zu Beginn des Herbstes zukommen zu lassen.

So konnte man am vergangenen Samstagvormittag ein reges Treiben und Werkeln im Schulgarten der Gesamtschule beobachten. Schnell hatte jeder seinen Einsatzbereich gefunden – ob es die Pflege der Trockenmauern, des Teiches, der Kräuterbeete oder der Wegränder war, alle legten Hand an und schafften in der nur für zwei Stunden angesetzten Aktion erstaunlich viel!

Ein besonderer Part stellte darüber hinaus die Vorbereitung des geplanten Standortes für die beiden Bienenvölker dar, die im nächsten Frühjahr angesiedelt werden sollen. Einen Dank an dieser Stelle für die  Unterstützung durch das Grünflächenamt und dem Bauhof der Stadt Nettetal durch das Anliefern des Häcksels.

Wer viel arbeitet und Kalorien verbraucht, der darf auch selbige wieder zuführen, so „spendierte“  der Förderverein der Schule ein leckeres zweites Frühstück aus Rosinenstütchen und Käsebrötchen. Bei heißem Kaffee oder erfrischendem Mineralwasser wurde die ohnehin schon gute Stimmung noch verstärkt.

Auch hier einen lieben Dank an den Förderverein!

Nach getaner erfolgreicher Gartenarbeit war man sich schnell einig, die gelungene Aktion vor Schuljahresende  zu wiederholen.

Mit von der Partie: Mats Wetter und seine Mutter, Philipp Laumans, Niklas Raap - Schüler der 5c,  Astrid Brands und ihre Töchter, Sonja Herdieckerhoff, Nadine Pasch, Carolin Riether, Janek Maciszonek, Leo Gielkens und Veronika Wolters.

Veronika Wolters
(Schulgeländebeauftragte)

Nachrichten-Archiv 2019


nach oben springen