Zum Artikel springen
Zur Navigation springen


Artikel überspringen — Artikel

Ein lebendiges Klassentier kommt zu Besuch

Am Montag, den 31.03.14 passierte etwas Außergewöhnliches in der 5B. Ich hielt ein freiwilliges Referat über unser Klassentier, die Eule. Und dann ging plötzlich die Türe auf und herein kam eine lebendige Eule. Sie kam natürlich nicht allein, sondern mit Herrn Altendorf und Frau Utz von der Falknerei. Die ganze Klasse war begeistert von der großen, wunderschönen Eule namens „Einstein“ mit den bernsteinfarbenen Augen. Meine Mitschüler durften viele Fragen stellen. So haben wir erfahren, dass Einstein drei Jahre alt ist und er bereits in Gefangenschaft geboren wurde. Einstein lebt draußen bei den Falknern in einer Voliere. Herr Altendorf und Frau Utz kümmern sich sehr sorgsam um Greifvögel und Eulen. Einstein ist oft ein Star auf Mittelaltermärkten und er besucht Gruppen und Schulklassen. So waren wir wahrscheinlicher aufgeregter über den Besuch als Einstein selbst. Er hat die ganze Stunde ruhig auf dem Arm von Herrn Altendorf gesessen. Frau Hammerbach und Herr Althamer, unsere Klassenlehrer, haben ein cooles Klassentier ausgewählt, denn Eulen sind zurzeit total beliebt. Aber dieser Besuch hat uns so begeistert, dass wir jetzt richtig verrückt nach Eulen sind. Wo soll das nur hinführen?

(Flynn Nowak, Eulenklasse 5b)

Nachrichten-Archiv 2014


nach oben springen