Zum Artikel springen
Zur Navigation springen


Artikel überspringen — Artikel

Chemieshow am Tag der offenen Tür 2017

Begleitet von zwei geschickten Assistentinnen des neunten Jahrgangs – Hanna Kümpel und Lucia Prochnow aus der Klasse 9a – bot der Chemielehrer Thomas Schulz zum wiederholten Male eine spannende Chemieshow!

Staunend und mit großen Augen verfolgten die Grundschulkinder und deren Eltern, wie sich der  lilablaue Rotkohlsaft bei Zugabe einer klaren Flüssigkeit grün färbte oder wie die gelbe Brennerflamme auf einmal in einem kräftigen Rot erstrahlte, als Hanna ein mit einem weißen Pulver beladenes Stäbchen in die Flamme hielt.

Die Ohren fest zuhaltend erwarteten die kleinen Zuschauer den lauten Knall der Gasexplosion, als der Chemielehrer die mit Wasserstoff gefüllte Getränkedose zündete.

Ein deutlich vernehmbares Aaah ertönte, als der ebenfalls mit Wasserstoff gefüllte Luftballon, von einem großen Feuerschwall begleitet, in viele Fetzen gerissen wurde.

Gelassen tränkte Lucia einen 20-Euro-Schein in eine bereitgestellte Flüssigkeit und hielt ihn anschließend zum Erstaunen der Zuschauer in die rauschende Brennerflamme – sollte sie wirklich den Geldschein verbrennen? Nein, denn auch dieses Experiment gehörte zur Show, denn unversehrt bekam der erleichtert blickende Geldgeber aus dem Publikum seinen „20er“ wieder zurück.

Den Abschluss der Chemieshow bildete das mit einer Wunderkerze gezündete Thermitgemisch auf dem Flachdach vor dem Chemiesaal: ein wahrer Funkenregen ergoss sich in die nebelgetränkte Luft.

Mit einem anerkennenden Applaus für die Darbietung verabschiedeten sich die kleinen und großen Gäste der diesjährigen Chemieshow.

Text und Fotos: Veronika Wolters

Nachrichten-Archiv 2017


nach oben springen