Zum Artikel springen
Zur Navigation springen


Artikel überspringen — Artikel

Gewaltprävention

„Well done !" - so würdigte die Tennisspielerin Martina Nawratilova ihre Mitspielerinnen nach einer gelungen und beeindruckten Aktion. „Well done !" - so einfach könnte man den Erfolg des Projektes „Stark im Konflikt" zusammenfassen, welches wir im Zeitraum vom 08.03. bis 30.03.2006 gemeinsam mit der Steimel-Menschner-Projektgruppe durchgeführt haben.

Zielgruppe des Projektes war in diesem Jahr die 7. Jahrgangstufe

Die Reaktionen der beteiligten Gruppen unserer Schulgemeinde waren mit denen des Vorjahres identisch. Sowohl die Schülerinnen und Schüler, die Lehrkräfte als auch die Elternschaft äußerten sich in spontanen Stellungnahmen durchweg positiv. Dieser Eindruck bestätigte sich auch in der Auswertung des Fragebogens, welchen wir den beteiligten Gruppen vorgelegt haben.

Hier konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu folgenden Fragen Stellung nehmen

Das Votum der Schülerinnen und Schüler war eindeutig

Die Beurteilung der Lehrkräfte und der Elternschaft vielen ähnlich positiv aus

Das Steimel-Menschner-Projekt „Stark im Konflikt" ist auf Grund des Angebotes der zielgruppenspezifischen Bausteine eine sehr gute Ergänzung unserer Präventi-onsarbeit. Gerade in Anbetracht der aktuellen Ereignisse an der Hauptschule in Berlin und den damit wieder einmal einhergehenden Diskussionen über die Qualität der Schulen insgesamt sehen wir uns auf unserem Weg der pädagogischen Arbeit in unserer Schulgemeinde bestätigt. Deshalb würden wir gerne das Projekt als festen Baustein in unser Schulprogramm aufnehmen.
Dabei hoffen wir auch in den kommenden Jahren auf ihre Unterstützung.

 


nach oben springen